Lebenslanges Lernen!

Continuing Professional Development (CPD) ist nur eine von vielen Möglichkeiten sich in seiner beruflichen Laufbahn weiterzuentwickeln. Neben den üblichen Vorbereitungs- und Recherchearbeiten für Dolmetsch- oder Übersetzungsaufträge, werden auch Weiterbildungsmaßnahmen für viele Translatorinnen und Translatoren zur gängigen Praxis. Hierzu findet sich beispielsweise beim Postgraduate Center der Uni Wien ein äußerst interessantes Angebot.

Für den Anfang reicht es aber auch aus, ein wenig Kreativität zu zeigen, wie in diesem Artikel beschrieben:

https://www.ecpdwebinars.co.uk/creative-ways-to-pep-up-your-cpd-on-a-budget/

Ganz im Sinne von Marie von Ebner-Eschenbach:

Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!